Eckernförde wir kommen - Mit Cassiopeia auf Reisen - cassiopeia.reisen

Segelabenteuer
mit Cassiopeia und Pinguino
mit Cassiopeia und Pinguino
Direkt zum Seiteninhalt

Eckernförde wir kommen

cassiopeia.reisen
Herausgegeben von in Cassiopeia ·
Tags: Donnerstag
Die Wetteraussichten für Freitag sind nicht so verlockend, so frühstücken wir etwas früher und fahren um 8:38 Uhr durch die Sønderborg Brücke Richtung Heimathafen. Obwohl die Sonne scheint will es kein richtig warmer Julitag werden. Bei Windstärke 3-4 klettert das Termometer nicht über 18 Grad.





Dafür segelt es sich um so besser. Wir rauschen unter Vollzeug durch das fast glatte  Wasser am Leuchtturm Kalkgrund vorbei.
An der deutschen Küste nimmt der Wind noch leicht zu, so erreichen wir in Begleitung vieler weiterer Segler schon am frühen Nachmittag die Eckernförder Förde.





Segeln mehr als zwei Boote in die gleiche Richtung wird schnell der sportliche Ehrgeiz geweckt. An der Kreuz überholen wir noch zwei Boote, bis wir vor unserem Hafen noch eine Optiflotte beim Regattatraining sehen.







Zurück am Liegeplatz gibt es am Abend noch ein Leinenmanöver, ein Gastlieger wir von der DGZRS mit kaputter Maschine in den Hafen geschleppt. Mit Muskelkraft und einigen Leinen verholen wir ihn auf den freien Platz neben uns.
Wir beenden den kurzen aber schönen Sömmertörn mit einem leckeren Fischmenue im Restaurant am Hafen.


Created with WebSite X5
Erstellt von Ulla und Gerd
Zurück zum Seiteninhalt