Absegeln - Mit Cassiopeia auf Reisen - cassiopeia.reisen

Segelabenteuer
mit Cassiopeia und Pinguino
mit Cassiopeia und Pinguino
Direkt zum Seiteninhalt

Absegeln

cassiopeia.reisen
Herausgegeben von in Cassiopeia ·
Das Ende der Segelsaison fällt nie leicht, in diesem Coronajahr noch viel weniger. Aber bei so schönem Wetter und noch viel Bewegung im Hafen ist es nicht ganz so schwer.

So fahren wir mit leichter Brise in die Förde hinaus und werden dabei für kurze Zeit von zwei Schweiswalen begleitet.

An der Steilküste von Stohl sehen wir etliche Paragleider bei ihren Flugübungen. Auch sie genießen das tolle Herbstwetter und den Aufwind um an der Küste entlang zu fliegen. Einige haben allerdings Pech, werden von Aufwind verlassen und müssen am Strand landen. Der Fußmarsch über Strand und Treppe mit dem Fluggerät im Gepäck ist bestimmt nicht leicht.


Wir haben Glück mit dem Wind und segeln bis zu unserem Winterquartier in Strande.
Am nächsten Morgen manövieren jugendliche Segler mit Optis und 29er durch den Hafen hinaus auf die Kieler Förde um beimTraining Spaß zu haben.
Zwei kleine Jungs auf Laufrädern bieten dann großes Hafenkino. Man hört Papa noch rufen "nein, nein.." und schon saust Nummer eins mit Tempo die Slipbahn hinunter und landet wie die Jollensegler im Wasser. Sein Bruder will wohl zur Hilfe eilen, Papa ruft noch " Nein. du nicht auch noch.." und schon platscht Nummer zwei im Wasser. Zum Glück ist ausser nassen Klamotten nichts weiter passiert. Aber auf allen Booten sieht man lachende Gesichter. Nur die Kamera war so schnell nicht parat.



Created with WebSite X5
Erstellt von Ulla und Gerd
Zurück zum Seiteninhalt